Herbsternte 2022

Die Herbsternte 2022 hat vereinzelt bereits begonnen und wird in den nächsten Wochen in die intensive Phase übergehen.

Um einen möglichst reibungslosen Ernte- und Übernahmeablauf bewerkstelligen zu können, ersuche ich euch folgende Hinweise zu beachten und auch wirklich umzusetzen:
 

Mähdrescher vor dem Drusch sauber reinigen!
Vor allem Lohnmähdrescher wechseln ständig zwischen Bio- und konventionellen Feldern. Um eine Vermengung zu vermeiden, bitte den Fahrer ausdrücklich darauf hinweisen, dass er den Mähdrescher vor Beginn der Ernte eures Bestandes sauber reinigen muss! Außerdem empfielt es sich die ersten 100-200kg extra auszuleeren und separat (zB in einem BigBag) zu lagern. So kann eine Vermengung und in weiterer Folge eine möglich Abwertung der gesamten Ware, welche mit hohen Kosten verbunden ist,  vermieden werden!

Rechtzeitige Kontaktaufnahme mit Übernahmestelle
Der Großteil der Herbstfrüchte muss natürlich getrocknet werden. Um unsere Trocknungskapazitäten nicht zu überlasten, ersuche ich euch einge Tage vor der Ernte um Kontaktaufnahme mit eurer Übernahmestelle, damit ein optimaler Anlieferungstermin vereinbart werden kann.
Wenn jemand in seinem Umfeld die Möglichkeit hat, seine Ware vor der Anlieferung extern trocknen zu lassen, dann ersuche ich euch dies in Anspruch zu nehmen, um dieTrocknungskapazitäten in unseren Lagerstellen zu entlasten.


Eine Liste mit möglichen externen Trocknungsstellen gibt es auf Anfrage im EZG-Büro!

Ich ersuche euch schon jetzt um Geduld und Verständnis wenn es das eine oder andere mal bei der Übernahme nicht nach Wunsch laufen sollte, oder es machmal hektisch wird. Wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten Alles, um für einen optimalen Übernahmeverlauf zu sorgen, aber es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren.

Gemeinsam werden wir auch dieses Jahr die Herbsternte wieder gut über die Bühne bringen!

Vielen Dank!

  • Beitrag teilen