Große Schäden durch Hagelunwetter Teilen Oberösterreichs

Vergangen Woche zogen schwere Hagelunwetter über Teile Oberösterreichs und hinterließen eine Spur der Verwüstung.

Am meisten betroffen waren die Bezirke Kirchdorf, Gmunden, Urfahr sowie Ried im Innkreis, wo nicht nur Getreidebestände, sondern auch Gebäude und Autos beschädigt wurden.

Betroffen waren unter anderem auch die Ackerflächen von EZG Obmann Karl Langeder in Nußbach, wo Tischtennisball-große Hagelkörner den bis dahin gut entwickelten Sojabestand schwer in Mitleideschaft gezogen haben (siehe Fotos). In wie weit sich dieser Bestand bis zur Ernte im Herbst wieder erholen kann, bleibt abzuwarten.

Mit Ernteeinbußen muss aufgrund der zahlreichen Schäden im ganzen Land jedenfalls bei sämtlichen Kulturen gerechnet werden.

 

  • Beitrag teilen
EZG Bio-Getreide Oberösterreich

Folge uns auf Facebook.

Weitere Betiräge